Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

Umweltgestaltung, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Aussprache 
Worttrennung Um-welt-ge-stal-tung
Wortzerlegung Umwelt Gestaltung
eWDG

Bedeutung

Beispiele:
an der Umweltgestaltung aktiv mitarbeiten
die Umweltgestaltung in den Städten und Gemeinden

Typische Verbindungen zu ›Umweltgestaltung‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Umweltgestaltung‹.

Verwendungsbeispiele für ›Umweltgestaltung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Für die Umweltgestaltung heißt das, die Flächen niedriger, aber dichter zu nutzen. [Der Tagesspiegel, 15.09.2001]
Sie ist aber zu unterscheiden von der realen Praxis einer komplexen Umweltgestaltung. [o. A.: Lexikon der Kunst – G. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1989], S. 1734]
Schon während des Studiums war er vom Problem der Umweltgestaltung, in der er die Freiheit ohne planerische Vorsorge bedroht sieht, fasziniert. [Die Zeit, 29.05.1970, Nr. 22]
Die Kritiker des Deutschen Werkbundes finden, Umweltgestaltung sei heute nicht mehr genug. [Die Zeit, 06.06.1969, Nr. 23]
Mit dem »gebundenen Zeichnen« (Werkzeichnen) sollte an die Umweltgestaltung herangeführt werden. [o. A.: Lexikon der Kunst – K. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1992], S. 25596]
Zitationshilfe
„Umweltgestaltung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Umweltgestaltung>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Umweltgesetz
Umweltgeschichte
Umweltgefährdung
Umweltfreundlichkeit
Umweltfreund
Umweltgift
Umweltgipfel
Umweltgruppe
Umweltgut
Umwelthygiene