Umweltrecht, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Umweltrecht(e)s · Nominativ Plural: Umweltrechte · wird selten im Plural verwendet
Worttrennung Um-welt-recht
Wortzerlegung UmweltRecht
Wortbildung  mit ›Umweltrecht‹ als Erstglied: ↗umweltrechtlich
DWDS-Vollartikel

Bedeutungen

1.
Recht Gesamtheit der Rechtsnormen, die dem Schutz der Natur vor Beeinträchtigungen wie Verschmutzung, Lärm, Zerstörung usw. und der Erhaltung der Funktionsfähigkeit der Ökosysteme dienen; einzelne gesetzliche Regelung als Teil dieser Rechtsnormen
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: das internationale, geltende Umweltrecht
in Präpositionalgruppe/-objekt: Verstöße gegen das Umweltrecht
Beispiele:
Der VW‑Dieselskandal ist nach Einschätzung des US‑Justizministeriums eine der schwerwiegendsten Verletzungen von Verbraucher‑ und Umweltrecht in der Geschichte der USA. [Spiegel, 28.06.2016 (online)]
Das UGB [Umweltgesetzbuch] sollte das völlig unübersichtliche und uneinheitliche föderale Umweltrecht nach dem Vorbild des Bürgerlichen Gesetzbuches in einem Regelwerk zusammenführen und vereinfachen. [Die Zeit, 02.02.2009, Nr. 6]
»Wir müssen das Umweltrecht verschlanken und vereinfachen«, sagte der Grünen‑Politiker Trittin […]. [Berliner Zeitung, 26.08.2004]
Die SPD ließ sich dazu überreden, ein neues Gutachten über die Vereinbarkeit der Planungen […] mit europäischem Umweltrecht erstellen zu lassen. [Frankfurter Allgemeine Zeitung, 15.05.1996]
Das internationale Umweltrecht hat sich in drei Stufen entwickelt, die heute nebeneinander bestehen und sich gegenseitig ergänzen. [Frankfurter Allgemeine Zeitung, 07.12.1993]
Die Abteilung Staatliches Umweltamt Frankfurt […] soll dafür sorgen, dass in Frankfurt und im Wetteraukreis bei Großprojekten, laufenden Anlagen und größeren Eingriffen in die Natur die Umweltrechte gewahrt werden. [Frankfurter Rundschau, 09.09.1999] ungewöhnl. Pl.
2.
Rechtsdisziplin, die sich mit den rechtlichen Bestimmungen zum Schutz der natürlichen Umwelt des Menschen beschäftigt
Grammatik: nur im Singular
Beispiele:
Dabei können an einem neu errichteten Fachbereich Wirtschaftswissenschaften neben Betriebswirtschaftslehre auch Disziplinen wie Umweltrecht oder Umwelt‑ und Informationsmanagement studiert werden. [Herbst, Andreas / Ranke, Winfried / Winkler, Jürgen, So funktionierte die DDR – Band 1 u. 2, Reinbek b. Hamburg: Rowohlt 1994, S. 9845]
Die [schwedische Ministerin] Åsa Romson […] trat bereits Anfang der Neunzigerjahre der Jugendorganisation der Grünen bei, promovierte 2012 in Umweltrecht und wurde 2014 Klima‑ und Umweltministerin. [Süddeutsche Zeitung, 26.11.2015]
Benson ist Professor für internationales Umweltrecht an der Loyola Law School in Los Angeles und hat sich auf Lateinamerika spezialisiert. [Die Zeit, 17.04.1992]

letzte Änderung:

Typische Verbindungen zu ›Umweltrecht‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Umweltrecht‹.

Zitationshilfe
„Umweltrecht“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Umweltrecht>, abgerufen am 05.03.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Umweltqualität
Umweltprüfung
Umweltprojekt
Umweltprogramm
Umweltproblematik
umweltrechtlich
Umweltreiz
umweltrelevant
Umweltressort
Umweltrisiko