Umweltzerstörung, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Umweltzerstörung · Nominativ Plural: Umweltzerstörungen
Aussprache 
Worttrennung Um-welt-zer-stö-rung
Wortzerlegung UmweltZerstörung
Duden GWDS, 1999 und DWDS, 2020

Bedeutung

Zerstörung der natürlichen Umwelt, besonders durch Raubbau und Verschmutzung
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: die fortschreitende, zunehmende, schleichende, globale, massive, industrielle Umweltzerstörung
in Präpositionalgruppe/-objekt: der Kampf, Protest, Widerstand gegen die Umweltzerstörung
in Koordination: Überbevölkerung, Klimawandel und Umweltzerstörung
als Genitivattribut: das Problem, Ausmaß, die Ursachen, Folgen der Umweltzerstörung
Beispiele:
[Die Steinkohle war] Treibstoff der Moderne und des Fortschritts, wie es diese faszinierende Ausstellung sagt, aber auch Quelle der Umweltzerstörung, des Klimawandels, des Wäldersterbens, wie dieselbe Schau in ihrem letzten Kapitel vorführt. [Die Welt, 30.05.2018]
[…] die Bewohner der großen Städte der Antike und des Mittelalters husteten den Qualm der unzähligen Feuer aus ihren schwarzen Lungen. Es klingt absurd, doch ausgerechnet im Zeitalter des Klimawandels und der schlimmsten Umweltzerstörungen aller Zeiten ist die Luftqualität in den Städten Westeuropas so gut wie nie zuvor. [Süddeutsche Zeitung, 28.02.2015]
Studien von Satellitenaufnahmen [afrikanischer Süßwasserseen] belegen das dramatische Ausmaß der Umweltzerstörung deutlich. Der Lake Songor im westafrikanischen Ghana schrumpft bedenklich, der Tschad‑See hat in zehn Jahren 90 Prozent seiner Wasseroberfläche eingebüßt. [Berliner Zeitung, 03.11.2005]
Militärische Konflikte führen aber auch zu Umweltzerstörungen. Im Fall von nuklearen, chemischen und biologischen Waffen gibt es schreckliche Beispiele: von Hiroshima über Vietnam bis zum Golfkrieg. [Die Zeit, 24.04.1987, Nr. 18]
Er [der Minister] wies warnend auf die weltweite Umweltzerstörung hin. Bodenerosion, sinkendes Grundwasser, Versteppung und Verwüstung landwirtschaftlicher Böden, saurer Regen, Waldsterben, unwiederbringliche Verluste genetischer Ressourcen, Verschmutzung und Vergiftung der Weltmeere, die Ansammlung giftiger und gefährlicher Abfälle […] sind mittlerweile so stark verbreitet, daß korrigierende Maßnahmen dringend eingesetzt werden müssen. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1985]]

Typische Verbindungen zu ›Umweltzerstörung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Umweltzerstörung‹.

Zitationshilfe
„Umweltzerstörung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Umweltzerst%C3%B6rung>, abgerufen am 07.06.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
umweltzerstörend
Umweltzentrum
Umweltzeichen
Umweltwirkung
Umweltverwaltung
Umweltziel
Umweltzone
Umweltzustand
umwenden
Umwendung