Unabhängigkeitskampf, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum)
Aussprache 
Worttrennung Un-ab-hän-gig-keits-kampf
Wortzerlegung UnabhängigkeitKampf
eWDG, 1976

Bedeutung

Befreiungskampf

Typische Verbindungen zu ›Unabhängigkeitskampf‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Unabhängigkeitskampf‹.

Verwendungsbeispiele für ›Unabhängigkeitskampf‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Es sei ein "historischer Tag" im Unabhängigkeitskampf, sagte er anschließend.
Süddeutsche Zeitung, 31.08.1999
Ein weiteres Argument für den Unabhängigkeitskampf liefert die geographische Lage.
Die Zeit, 31.01.1977, Nr. 05
Um die Zeit des großen Sieges im Unabhängigkeitskampf fehlten Indien gerade mehr als vier Millionen Tonnen Getreide.
Panikkar, Kavalam Madhava: Neue Staaten in Asien und Afrika. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1961], S. 10087
Nach der Rückkehr in seine Heimat mußte Cervantes wegen seiner Unterstützung der Unabhängigkeitskämpfe 1875 das Land wieder verlassen.
Azevedo, Luiz Heitor Corrêa de: Cervantes. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1973], S. 16985
Dennoch schien nach der tiefen Krise, die diese Christengemeinden während der Unabhängigkeitskämpfe erschüttert hatte, um die Jahrhundertmitte sich ein Wiederaufbau anzubahnen.
o. A.: Die Kirche in der Gegenwart. In: Jedin, Hubert (Hg.) Handbuch der Kirchengeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1971], S. 9890
Zitationshilfe
„Unabhängigkeitskampf“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Unabh%C3%A4ngigkeitskampf>, abgerufen am 25.09.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Unabhängigkeitserklärung
Unabhängigkeitsdrang
Unabhängigkeitsbewegung
Unabhängigkeitsbestrebung
Unabhängigkeitsbedürfnis
Unabhängigkeitskämpfer
Unabhängigkeitskrieg
Unabhängigkeitssinn
Unabhängigkeitsstreben
Unabhängigkeitstag