Unanimismus

WorttrennungUn-ani-mis-mus (computergeneriert)
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

literarische Richtung in Frankreich zu Beginn des 20. Jahrhunderts, die das kollektive Dasein als beseelte Einheit begreift, aus der allein eine neue, der Gegenwart verpflichtete Literatur hervorgehen kann
Zitationshilfe
„Unanimismus“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Unanimismus>, abgerufen am 19.05.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Unangreifbarkeit
unangreifbar
unangetastet
unangestrengt
unangesehen
Unanimität
unannehmbar
Unannehmlichkeit
unanschaulich
Unanschaulichkeit