Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

Unbarmherzigkeit, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Aussprache 
Worttrennung Un-barm-her-zig-keit
Wortzerlegung unbarmherzig -keit

Thesaurus

Synonymgruppe
Erbarmungslosigkeit · Gefühlskälte · Gnadenlosigkeit · Grausamkeit · Schonungslosigkeit · Unbarmherzigkeit · schonungslose Härte
Assoziationen

Verwendungsbeispiele für ›Unbarmherzigkeit‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Am stärksten war die Unbarmherzigkeit des konfessionellen Kampfes, Glauben gegen Glauben. [Die Welt, 04.08.1999]
Mit brutaler, gewissenloser Unbarmherzigkeit vollbringt er den höchsten Akt der Moral, das Opfer seiner selbst. [Süddeutsche Zeitung, 19.09.2001]
Er kündigte an, die Regierung werde Organisationen, die faschistische oder neonazistische Ideen vertreten, "mit aller Schärfe und Unbarmherzigkeit" bekämpfen. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1992]]
Dass uns hier unsere eigene, gewollte Unbarmherzigkeit vor Augen geführt wird. [Der Tagesspiegel, 20.11.2000]
Standhaft versuchte er danach, Jelzin von seinem Kurs der Unbarmherzigkeit abzubringen. [Die Zeit, 20.03.1995, Nr. 12]
Zitationshilfe
„Unbarmherzigkeit“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Unbarmherzigkeit>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Unband
Unausweichlichkeit
Unaussprechlichen
Unausgewogenheit
Unausgeglichenheit
Unbedacht
Unbedachtheit
Unbedachtsamkeit
Unbedarftheit
Unbedenklichkeit