Unbedenklichkeitserklärung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Unbedenklichkeitserklärung · Nominativ Plural: Unbedenklichkeitserklärungen
WorttrennungUn-be-denk-lich-keits-er-klä-rung
WortzerlegungUnbedenklichkeitErklärung

Thesaurus

Synonymgruppe
Unbedenklichkeitsbescheinigung · Unbedenklichkeitserklärung · ↗Unbedenklichkeitsnachweis  ●  ↗Persilschein  fig.
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Finanzamt ausstellen erteilen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Unbedenklichkeitserklärung‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Von der noch jüngst geforderten Unbedenklichkeitserklärung des Abnehmers ist nun nicht mehr die Rede.
Die Zeit, 03.04.1987, Nr. 15
Die Unbedenklichkeitserklärung, die sie von allen drei Besatzungszonen bekam, änderte an dieser Version nichts.
Süddeutsche Zeitung, 04.12.1998
Darin sind Tätigkeiten benannt, die ohne Unbedenklichkeitserklärung der Kammern vermittelt werden können.
Der Tagesspiegel, 14.05.2005
Zuvor hatte das Gesundheitsamt eine Unbedenklichkeitserklärung für die Transporteure ausgestellt.
Die Welt, 06.04.2000
So sollen sie auch, als es um die Unbedenklichkeitserklärung der EU ging, versucht haben, die zuständige Umweltkommissarin zu beeinflussen.
Bild, 14.02.2001
Zitationshilfe
„Unbedenklichkeitserklärung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Unbedenklichkeitserklärung>, abgerufen am 18.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Unbedenklichkeitsbescheinigung
Unbedenklichkeit
unbedenklich
unbedeckt
Unbedarftheit
Unbedenklichkeitsnachweis
unbedeutend
unbedingt
Unbedingtheit
unbedrängt