Unfallklinik, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Aussprache 
Worttrennung Un-fall-kli-nik
Wortzerlegung UnfallKlinik
eWDG, 1976

Bedeutung

Klinik für Unfallverletzte

Typische Verbindungen zu ›Unfallklinik‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Unfallklinik‹.

Verwendungsbeispiele für ›Unfallklinik‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sie rasen mit ihm zu der nur 500 Meter entfernten Unfallklinik.
Bild, 13.03.2003
Zwar lag die Unfallklinik näher, aber diesmal ging es um einen besonderen Deal.
C't, 1992, Nr. 1
Diesen zufolge hätten 90 Prozent der bestehenden Unfallkliniken nicht mehr angeflogen werden können.
Süddeutsche Zeitung, 09.05.2000
Nur allzuoft hat das Drängeln und Stoßen nicht zur Arbeitsstelle, sondern in die Unfallklinik geführt.
Smolka, Karl: Gutes Benehmen von A - Z. In: Zillig, Werner (Hg.) Gutes Benehmen, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1957], S. 28202
Er wurde in die Unfallklinik im österreichischen Schwarzach geflogen und dort in ein künstliches Koma versetzt.
Die Zeit, 05.01.2009 (online)
Zitationshilfe
„Unfallklinik“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Unfallklinik>, abgerufen am 25.11.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Unfallhilfsstelle
Unfallhilfe
Unfallhergang
Unfallhäufigkeit
Unfallgeschehen
Unfallkommando
Unfallkrankenhaus
Unfallkurve
Unfallmeldestelle
Unfallopfer