Unfalltote, die oder der

GrammatikSubstantiv (Femininum, Maskulinum) · Genitiv Singular: Unfalltoten · Nominativ Plural: Unfalltote(n)
Mit Pluralendung -n wird das Wort in der schwachen Flexion (bestimmter Artikel) und der gemischten Flexion (Indefinitpronomen, Possessivpronomen) gebildet, z. B. die, keine Unfalltoten, in der starken Flexion ist die Endung unmarkiert, z. B. zwei, einige Unfalltote.
WorttrennungUn-fall-to-te (computergeneriert)
WortzerlegungUnfallTote
eWDG, 1976

Bedeutung

jmd., der infolge eines Unfalls gestorben ist
Beispiel:
in den USA schätzt man ... die Zahl der Unfalltoten auf etwa 50000 pro Jahr [Urania1965]

Typische Verbindungen
computergeneriert

Straßenverkehr Zahl beklagen registrieren

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Unfalltote‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Während des gesamten vergangenen Jahres hatte es 65 Unfalltote gegeben.
Bild, 23.12.2002
Die meisten der 1386 Unfalltoten des Jahres 1996 sind dem innerörtlichen Verkehr zum Opfer gefallen.
Süddeutsche Zeitung, 11.03.1997
Ein Unfalltoter, das ergaben schon 1970 verschiedene gesamtwirtschaftliche Analysen, entspricht einem durchschnittlichen volkswirtschaftlichen Verlust von 190000 Mark.
Die Zeit, 26.10.1973, Nr. 44
Auch in der Hansestadt hatte im vergangenen Jahrzehnt die Zahl der Unfalltoten deutlich abgenommen.
Die Welt, 13.12.2001
In Österreich vermeldet die Polizei nach Aufrufen zur Verbesserung der Verkehrssicherheit neue Rekorde an Unfalltoten.
konkret, 1991
Zitationshilfe
„Unfalltote“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Unfalltote>, abgerufen am 16.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Unfalltod
Unfallstelle
Unfallstatistik
Unfallstation
unfallsicher
unfallträchtig
Unfallursache
Unfallverhütung
Unfallverhütungsvorschrift
unfallverletzt