Unfallverhütungsvorschrift, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Unfallverhütungsvorschrift · Nominativ Plural: Unfallverhütungsvorschriften
Worttrennung Un-fall-ver-hü-tungs-vor-schrift

Typische Verbindungen zu ›Unfallverhütungsvorschrift‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Unfallverhütungsvorschrift‹.

Verwendungsbeispiele für ›Unfallverhütungsvorschrift‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der Verband wandte sich allerdings gegen neue Gesetze und Unfallverhütungsvorschriften.
Süddeutsche Zeitung, 26.04.1995
Bis ein Weiterbau genehmigt werde, müssten zudem alle Arbeiter in die Unfallverhütungsvorschriften eingewiesen werden.
Der Tagesspiegel, 04.02.2000
Das biete doch keine Garantie für gewissenhafte Befolgung der Unfallverhütungsvorschriften.
Berliner Tageblatt (Morgen-Ausgabe), 03.03.1904
Es spricht sich herum, dass Programme, spätestens wenn die entsprechende Unfallverhütungsvorschrift verabschiedet ist, den Anforderungen der Bildschirmarbeitsverordnung genügen sollten.
C't, 1999, Nr. 25
Ich unterrichte Deutsch als Fremdsprache und das Übersetzen technischer Anleitungen, zum Beispiel von Unfallverhütungsvorschriften.
Die Zeit, 25.01.2010, Nr. 04
Zitationshilfe
„Unfallverhütungsvorschrift“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Unfallverh%C3%BCtungsvorschrift>, abgerufen am 28.11.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Unfallverhütung
Unfallursache
unfallträchtig
Unfalltote
Unfalltod
unfallverletzt
Unfallverletzte
Unfallversicherung
Unfallversicherungsträger
Unfallverursacher