Unfallzeit

WorttrennungUn-fall-zeit (computergeneriert)
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Zeitpunkt, zu dem ein Unfall geschehen ist

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der 40 Jahre alte Vater der Mädchen war zur Unfallzeit nicht zu Hause.
Süddeutsche Zeitung, 22.01.2002
Zur Unfallzeit regnete es leicht, es war windig, die Sicht war schlecht.
Die Zeit, 10.08.2010 (online)
Jetzt ermittelt die Polizei, wer den Wagen zur Unfallzeit gefahren hat.
Bild, 29.01.2001
Die 19 und 25 Jahre alten Insassen, die beiden zur Unfallzeit angetrunken waren, beschuldigen sich gegenseitig, gefahren zu sein.
Die Welt, 27.12.2002
Da die meisten Bewohner um Tschernobyl zur Unfallzeit sich nicht im Freien aufgehalten hätten, sei ihre Strahlenbelastung geringer.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1986]
Zitationshilfe
„Unfallzeit“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Unfallzeit>, abgerufen am 20.08.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Unfallzahl
Unfallwagen
Unfallverursacher
Unfallversicherungsträger
Unfallversicherung
Unfallzeuge
Unfallziffer
unfaßbar
unfasslich
unfehlbar