Ungar, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungUn-gar (computergeneriert)
GrundformUngarn

Thesaurus

Synonymgruppe
(ethnischer) Ungar · Madjare · Magyare
Unterbegriffe
  • Burgenlandmagyare · Burgenlandungar
Assoziationen
  • Ungarneinfall · Ungarnsturm

Typische Verbindungen
computergeneriert

25-jährig Abstammung Amerikanerin Belgier Bulgare Deutscher Franzose Italiener Japaner Jugoslawe Kanadier Kroate Lettin Paß Pole Rumäne Russe Ruß Slowake Spanier Tscheche auflaufen erkämpfen ethnisch geboren gebürtig lebend operieren zuziehen Österreicher

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Ungar‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ich hoffe, wir bekommen jetzt drei Tage frei ", sagte der Ungar.
Die Zeit, 28.03.2013 (online)
Der schmächtige Ungar ist robust geworden, läßt sich auch auf dem Platz nichts mehr gefallen.
Bild, 03.06.1999
Der Ungar erzählte interessante und verwickelte Fälle aus seiner Praxis.
Jacques, Norbert: Dr. Mabuse, der Spieler, Gütersloh: Bertelsmann 1961 [1920], S. 170
Sie fanden einen Ungarn und einen Deutschen vor, der Ungar wies sie ein.
Nadolny, Sten: Selim oder Die Gabe der Rede, München: Piper 1997 [1990], S. 241
Logik und die Fähigkeit zu klarer Analyse charakterisieren seine suggestive Vortragskunst sowie die des Ungar.
Bónis, Ferenc: Székely. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1966], S. 7382
Zitationshilfe
„Ungar“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Ungar>, abgerufen am 21.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
ungangbar
ungalant
unfundiert
Unfug
Unfruchtbarmachung
ungarisch
Ungarn
Ungarndeutsche
ungastlich
Ungastlichkeit