Ungenauigkeit, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungUn-ge-nau-ig-keit
Wortzerlegungungenau-igkeit

Thesaurus

Synonymgruppe
Ungenauigkeit · ↗Verkehrtheit
Antonyme
Synonymgruppe
Achtlosigkeit · ↗Fahrlässigkeit · ↗Gedankenlosigkeit · ↗Gleichgültigkeit · ↗Nachlässigkeit · ↗Nichtbeachtung · ↗Unachtsamkeit · Ungenauigkeit · ↗Vernachlässigung · mangelnde Sorgfalt  ●  Leck-mich-am-Arsch-Einstellung  derb · ↗Schlampigkeit  ugs. · ↗Schludrigkeit  ugs.
Assoziationen
Synonymgruppe
Unbestimmtheit · ↗Undurchschaubarkeit · Ungenauigkeit · ↗Unklarheit · ↗Unübersichtlichkeit

Typische Verbindungen
computergeneriert

Auslassung Fehler Flüchtigkeit Halbwahrheit Irrtum Nachlässigkeit Passspiel Spielaufbau Ungereimtheit Unklarheit Unkonzentriertheit Unrichtigkeit Unschärfe begrifflich einschleichen etwaig häufen rhythmisch sprachlich statistisch strotzen terminologisch träumerisch unterlaufen unvermeidlich verzeihen wimmeln winzig zahllos Übertreibung

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Ungenauigkeit‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Es war eine schlimme Ungenauigkeit, dieses probabel mit günstig zu übersetzen.
Mauthner, Fritz: Wörterbuch der Philosophie. In: Bertram, Mathias (Hg.) Geschichte der Philosophie, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1910], S. 31634
Ungenauigkeit der Rede ist ein Zeichen für oberflächliches, unexaktes Denken.
Brumme, Gertrud-Marie: Muttersprache im Kindergarten, Berlin: Volk u. Wissen 1981 [1966], S. 37
Der Kasten mit Informationen über den Schülerladen wimmelt von Ungenauigkeiten.
o. A.[Autorenkollektiv am Psychologischen Institut der Freien Universität Berlin]: Sozialistische Projektarbeit im Berliner Schülerladen Rote Freiheit. Frankfurt: Fischer Bücherei 1971, S. 411
Auftrefflagefehler entstehen durch geometrische Ungenauigkeiten der Maschine im unbelasteten Zustand.
Dannemann, E. u. a.: Grundlagen der Werkzeugmaschinen zum Umformen. In: Lange, Kurt (Hg.) Lehrbuch der Umformtechnik, Bd. 1, Berlin u. a.: Springer 1972, S. 306
Das menschliche Auge ist beim Lesen sehr sensibel für solche Details und nimmt auch geringe Ungenauigkeiten und Fehler sofort wahr.
C't, 1993, Nr. 4
Zitationshilfe
„Ungenauigkeit“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Ungenauigkeit>, abgerufen am 22.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
ungenau
ungenannt
Ungemütlichkeit
ungemütlich
ungemindert
ungeneckt
ungenehmigt
ungeneigt
ungeniert
Ungeniertheit