Unglücksnacht, die
GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungUn-glücks-nacht (computergeneriert)
WortzerlegungUnglückNacht
eWDG, 1976

Bedeutung

siehe auch Unglückstag
Beispiel:
viele kamen in jener Unglücksnacht ums Leben

Typische Verbindungen
computergeneriert

Lotsen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Unglücksnacht‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wohl die Mutter hat ihren Sohn so warm eingepackt in der Unglücksnacht.
Die Zeit, 21.01.2013, Nr. 03
Starts und Landungen standen in der Unglücksnacht auf dem Übungsplan.
Bild, 17.05.2002
Die genauen Umstände der Unglücksnacht sollen aber noch geprüft werden.
Der Tagesspiegel, 18.08.2001
Noch in der Unglücksnacht stellte sich heraus, dass die Decke des Hochzeitssaales in der Vergangenheit mehrfach durch "verdächtiges Beben während der Tänze" aufgefallen war.
Die Welt, 26.05.2001
Die etwa 400 jugendlichen Disco-Gäste hatten in der Unglücksnacht deshalb nur einen Ausgang zur Verfügung.
Süddeutsche Zeitung, 06.11.1998
Zitationshilfe
„Unglücksnacht“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Unglücksnacht>, abgerufen am 20.04.2018.

Weitere Informationen …