Unholdin, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Aussprache 
Worttrennung Un-hol-din
Wortzerlegung Unhold-in

Verwendungsbeispiele für ›Unholdin‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wo eine Liebe ist, fallen die Unholdinnen vom Himmel wie Wasser.
Die Zeit, 17.11.1978, Nr. 47
Umgekehrt ist die finstere Exotin für die weißglänzenden Griechen eine barbarische Unholdin.
Süddeutsche Zeitung, 12.04.1994
Zitationshilfe
„Unholdin“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Unholdin>, abgerufen am 27.05.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Unhold
Unhöflichkeit
unhöflich
unhistorisch
Unhintergehbarkeit
unhörbar
unhygienisch
Uni
uni-
Uni-Klinik