Uniklinik, die

Alternative SchreibungUni-Klinik
GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Uniklinik · Nominativ Plural: Unikliniken
Aussprache
WorttrennungUni-kli-nik ● Uni-Kli-nik (computergeneriert)
Rechtschreibregeln§ 45 (1)

Typische Verbindungen
computergeneriert

Arzt Bonner Chefarzt Chirurg Düsseldorfer Essener Freiburger Innsbrucker Intensiv-Station Intensivstation Kieler Kinderkrebs-Station Kopfverletzung Kölner Leipziger Lübecker Magdeburger Mediziner Notaufnahme Oberarzt Psychiatrie Rettungshubschrauber Spezialist chirurgisch dortig einliefern erliegen operieren psychiatrisch unterziehen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Uni-Klinik‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Bis 2010 könnte der Uniklinik ein Defizit von 212 Millionen Euro ins Haus stehen.
Die Welt, 06.07.2005
Eine halbe Stunde später kämpfen die Ärzte der Uniklinik um sein Leben.
Bild, 16.03.1999
Wir liefen durch den Park der Uniklinik, die Schwester lag deutlich vorn.
Die Zeit, 20.05.1998, Nr. 22
Dann nahm ihr Mann einen Job an der Uniklinik in München an, und Gabriele ging mit ihm.
Goosen, Frank: Liegen lernen, Frankfurt am Main: Eichborn AG 2000, S. 113
Der Junge liegt mit einem Loch in der Herzscheidewand und mit einem Herzklappenfehler in der Uniklinik.
Rode, Axel: Das Erbe der Guldenburgs, Bergisch-Gladbach: Lübbe 1986, S. 136
Zitationshilfe
„Uniklinik“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Uniklinik>, abgerufen am 13.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
uni-
uni
unhygienisch
unhörbar
Unholdin
Uni-Klinikum
Unicampus
Unicode
unideologisch
unieren