Uniformträger, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum)
Aussprache 
Worttrennung Uni-form-trä-ger
Wortzerlegung UniformTräger
eWDG, 1976

Bedeutung

jmd., der eine Uniform trägt

Typische Verbindungen zu ›Uniformträger‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Uniformträger‹.

Verwendungsbeispiele für ›Uniformträger‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Selbstbewusst lächelt er den Uniformträgern zu - und die lachen zurück.
Die Zeit, 07.03.2013 (online)
Sie strecken den dahinter postierten Uniformträgern ihre Ausweise entgegen, doch die reagieren nicht einmal.
Süddeutsche Zeitung, 29.03.1999
Der Uniformträger hat es da leichter, da er seine Kopfbedeckung nicht abnehmen muß.
Schäfer-Elmayer, Thomas: Der Elmayer. In: Zillig, Werner (Hg.) Gutes Benehmen, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1991], S. 10239
Diese Männer waren bloße Uniformträger und standen zur SS-Organisation in keiner Verbindung.
o. A.: Zweihundertelfter Tag. Montag, 26. August 1946. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1946], S. 29222
Auf meine erste Begegnung mit einem moosgrünen Uniformträger mußte ich nach dem Führerscheinerwerb allerdings nur genau zehn Tage warten.
Illies, Florian: Generation Golf, Berlin: Argon 2000, S. 43
Zitationshilfe
„Uniformträger“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Uniformtr%C3%A4ger>, abgerufen am 02.12.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Uniformstück
Uniformstoff
Uniformrock
Uniformkragen
Uniformknopf
Uniformverbot
Uniformzwang
Unigelände
unikal
Unikat