Uniformverbot

WorttrennungUni-form-ver-bot
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Verbot, (bei bestimmten Anlässen) die Uniform zu tragen

Typische Verbindungen zu ›Uniformverbot‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Aufhebung erlassen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Uniformverbot‹.

Verwendungsbeispiele für ›Uniformverbot‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die von einzelnen Ländern gegebenen Anregungen für die Durchführung des Uniformverbotes werde er den übrigen Ländern mitteilen.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1955]
Hindenburg hebt das von Ebert 1921 verhängte Uniformverbot wieder auf.
o. A.: 1925. In: Overresch, Manfred u. Saal, Friedrich Wilhelm (Hgg.) Deutsche Geschichte von Tag zu Tag 1918-1949, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1982], S. 17785
Außerdem sollen sie mit dem Tragen der T-Shirts gegen das sogenannte Uniformverbot laut Versammlungsgesetz verstoßen haben.
Süddeutsche Zeitung, 12.04.1999
Die Aufhebung des Uniformverbotes war auch keineswegs die Ankündigung eines Freibriefes für politische Gewaltakte.
o. A.: Einhundertdreiundachtzigster Tag. Montag, 22. Juli 1946. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1946], S. 14375
Die Anklage schiebt das Anwachsen der Nazi- Stimmen auf die Aufhebung des Uniformverbots.
o. A.: Einhundertfünfundfünfzigster Tag. Freitag, 14. Juni 1946. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1946], S. 24156
Zitationshilfe
„Uniformverbot“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Uniformverbot>, abgerufen am 24.01.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Uniformträger
Uniformstück
Uniformstoff
Uniformrock
Uniformkragen
Uniformzwang
Unigelände
unikal
Unikat
Uniklinik