Unikat, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Unikat(e)s · Nominativ Plural: Unikate
Aussprache 
Worttrennung Uni-kat
Herkunft zu ūnicuslat ‘einzig, alleinig, einzig in seiner Art’ (Unikum)
eWDG

Bedeutung

Wissenschaft einzige, nur einmal vorhandene Ausfertigung eines Schriftstückes, Urschrift
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Unikat n. ‘einzige, nur einmal vorhandene Ausfertigung eines Schriftstücks’, gelehrte Bildung des 19. Jhs. zu lat. ūnicus ‘einzig, alleinig, einzig in seiner Art’ (s. Unikum), die in ihrer Bildungsweise an Duplikat (s. d.) anschließt.

Thesaurus

Synonymgruppe
Einzelstück · Unikat · Unikum  ●  Einzelanfertigung  fachspr., kaufmännisch
Assoziationen
  • angepasst (an) · entsprechend den Wünschen hergerichtet · individuell · nach den (besonderen) Wünschen des Kunden (angefertigt)  ●  maßgeschneidert  auch figurativ · zugeschnitten (auf)  fig. · individualisiert  fachspr.

Typische Verbindungen zu ›Unikat‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Unikat‹.

Verwendungsbeispiele für ›Unikat‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Von Cardinal sind Pads mit beliebigen unterlegten Fotos erhältlich (hier ein besonders ansprechendes Unikat). [C't, 1994, Nr. 4]
Fehler darf er sich nicht erlauben, schließlich hat er meist Unikate vor sich. [Die Zeit, 12.04.2009, Nr. 16]
Was er nicht üben konnte, war, ein Unikat zu sein. [Die Zeit, 21.10.2008, Nr. 35]
Erstmals sind dabei auch 30 handschriftliche Unikate in deutscher Sprache ausgestellt. [Die Zeit, 17.06.2007 (online)]
Jede ist ein Unikat von unschätzbarem Wert, entstanden in mühevoller, manchmal Jahre währender Arbeit. [Die Zeit, 14.04.2004, Nr. 16]
Zitationshilfe
„Unikat“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Unikat>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Unigelände
Uniformzwang
Uniformverbot
Uniformträger
Uniformstück
Uniklinik
Uniklinikum
Unikum
Unilateral
Unilateralismus