Unikat, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Unikat(e)s · Nominativ Plural: Unikate
Aussprache 
Worttrennung Uni-kat
Herkunft Latein
eWDG, 1976

Bedeutung

Wissenschaft einzige, nur einmal vorhandene Ausfertigung eines Schriftstückes, Urschrift
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Unikat n. ‘einzige, nur einmal vorhandene Ausfertigung eines Schriftstücks’, gelehrte Bildung des 19. Jhs. zu lat. ūnicus ‘einzig, alleinig, einzig in seiner Art’ (s. ↗Unikum), die in ihrer Bildungsweise an ↗Duplikat (s. d.) anschließt.

Thesaurus

Synonymgruppe
Einzelstück · Unikat · ↗Unikum  ●  ↗Einzelanfertigung  fachspr., kaufmännisch
Assoziationen
  • angepasst (an) · entsprechend den Wünschen hergerichtet · ↗individuell · nach den (besonderen) Wünschen des Kunden (angefertigt)  ●  ↗maßgeschneidert  auch figurativ · zugeschnitten (auf)  fig. · individualisiert  fachspr.
  • alleinig · ↗beispiellos · ↗einmalig · einzel- / Einzel- (z.B. Einzelstück, Einzelmeinung) · ↗einzig · einzig und allein (Verstärkung) · ↗einzigartig · ↗individuell · nicht vergleichbar · nie gekannt · ↗ohnegleichen · ↗singulär · steht allein (da) · ↗unnachahmlich · ↗unvergleichlich · wie kein anderer · wie kein zweiter · wie nichts sonst  ●  weißer Rabe (Person)  fig. · der seinesgleichen sucht  geh. · gibt's nur einmal (auf der Welt)  ugs. · kommt nicht wieder (Gelegenheit)  ugs. · ↗sondergleichen  geh. · ↗sui generis (nachgestellt)  geh., lat. · ↗unikal  fachspr. · ↗unverwechselbar  ugs.
  • (ausgefallener, besonderer) Mensch · ↗Freak · Mensch, wie man ihn nicht alle Tage trifft · ↗Sonderling · ↗Unikum · ↗Wunderling · bizarre Person · merkwürdiger Zeitgenosse · schrille Person · seltsamer Patron · skurriler Typ · sonderbarer Zeitgenosse · uriger Typ · verrückte Person  ●  ungewöhnlicher Mensch  Hauptform · ↗Kauz  ugs., fig. · ↗Original  ugs. · ↗Type  ugs. · ↗Urvieh  ugs. · ↗Vogel  ugs., fig. · bunter Vogel  ugs. · irrer Typ  ugs. · komischer Heiliger  ugs. · komischer Kauz  ugs. · komischer Vogel  ugs. · schrille Schraube  ugs., weibl. · schrille Type  ugs. · schräger Fürst  ugs., scherzhaft · schräger Typ  ugs. · ↗schräger Vogel  ugs. · seltsame Type  ugs. · seltsamer Heiliger  ugs. · seltsamer Kauz  ugs. · verrücktes Huhn  ugs., weibl., fig.
  • (eine) individuelle Lösung · ↗Sonderanfertigung · auf den Einzelfall zugeschnitten · auf den persönlichen Bedarf zugeschnitten · eigens (hierfür) entwickelt · individuell angepasst · nach Kundenwünschen gefertigt  ●  nicht fungibel  fachspr., ökonomisch · nicht vertretbar  fachspr., juristisch
  • Modeschöpfung · Schneiderkunst  ●  ↗Haute Couture  franz.

Typische Verbindungen zu ›Unikat‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Unikat‹.

Verwendungsbeispiele für ›Unikat‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Jede ist ein Unikat von unschätzbarem Wert, entstanden in mühevoller, manchmal Jahre währender Arbeit.
Die Zeit, 14.04.2004, Nr. 16
Sie sind sogar, da jedes anders ist, im strengen Sinne Unikate.
Die Welt, 23.02.2002
Sie sollen möglichst Unikate sein, die eigens für diese Situation geschaffen wurden.
Süddeutsche Zeitung, 18.04.1996
Von Cardinal sind Pads mit beliebigen unterlegten Fotos erhältlich (hier ein besonders ansprechendes Unikat).
C't, 1994, Nr. 4
Der Mantel wird zerbrochen und gibt die Figur, das Gefäß frei, jedes Stück ein Unikat.
o. A.: Lexikon der Kunst - D. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1989], S. 21599
Zitationshilfe
„Unikat“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Unikat>, abgerufen am 28.11.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
unikal
Unigelände
Uniformzwang
Uniformverbot
Uniformträger
Uniklinik
Uniklinikum
Unikum
Unilateral
Unilateralismus