Dieser Artikel ist nicht auf dem aktuellen Stand. Er wird im Rahmen des DWDS-Projekts von der Redaktion überarbeitet.

Unisex, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
WorttrennungUni-sex (computergeneriert)
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

fachsprachlich, bildungssprachlich Verwischung der Unterschiede zwischen den Geschlechtern
  besonders im Erscheinungsbild

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Mit jedem Mädchen verschwand ein Teil des bunten Kostüms unter dem puristischen Unisex eines schwarzen Anzugs.
Der Tagesspiegel, 12.10.2002
Lange Zeit war "Unisex" der Deckname für Männermodelle in kleinen Größen.
Süddeutsche Zeitung, 22.02.2002
Für die Installation "Unisex Love Nest" befolgte er minutiös die heiteren Vorschläge einer amerikanischen Frauenzeitschrift für die Einrichtung eines Kinderzimmers.
Süddeutsche Zeitung, 13.06.2000
Der Wunsch nach einheitlicher Ein- wie Auszahlung einer betrieblichen Rente für Männer und Frauen, also "Unisex", hat allerdings auch seine Berechtigung.
Die Welt, 26.04.2004
Zitationshilfe
„Unisex“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Unisex>, abgerufen am 16.12.2018.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
unirdisch
Unipolarmaschine
unipolar
unipetal
Unionsvertrag
unisexuell
unislamisch
unison
Unisono
Unit