Universalherrschaft, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
WorttrennungUni-ver-sal-herr-schaft (computergeneriert)
WortzerlegunguniversalHerrschaft

Thesaurus

Politik
Synonymgruppe
Universalherrschaft · ↗Weltherrschaft
Oberbegriffe
Assoziationen

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Nazis haben entdeckt, daß sie verschiedene und mannigfaltige Wege einschlagen konnten, um ihr Ziel, die Universalherrschaft, zu erreichen.
o. A.: Achtundvierzigster Tag. Freitag, den 1. Februar 1946. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1946], S. 21548
Kausal determiniert waren sie, - wenn man, wie Wundt, mit der Universalherrschaft des Kausalprinzips Ernst machen will, - ebenfalls alle.
Weber, Max: Roscher und Knies und die logischen Probleme der historischen Nationalökonomie. In: Weber, Marianne (Hg.), Gesammelte Aufsätze zur Wissenschaftslehre, Tübingen: Mohr 1922 [1903-1906], S. 47
Zitationshilfe
„Universalherrschaft“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Universalherrschaft>, abgerufen am 24.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Universalgrammatik
universalgeschichtlich
Universalgeschichte
Universalgenie
Universalgelehrte
universalhistorisch
Universalie
Universalienstreit
Universalindikator
Universalinstrument