Universalmittel, das

Grammatik Substantiv (Neutrum)
Aussprache 
Worttrennung Uni-ver-sal-mit-tel
Wortzerlegung  universal Mittel
eWDG

Bedeutung

spöttisch Allheilmittel
Beispiel:
etw. als Universalmittel betrachten

Verwendungsbeispiele für ›Universalmittel‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Geht dies fehl, so bleibt noch die politische Verdächtigung, das bewährte Universalmittel aus der Apotheke des verblichenen Propagandaministers.
Die Zeit, 01.03.1948, Nr. 09
Die Ohnmacht gegenüber dem Kriegsgeschehen kleidet sich mit hochmoralischem Populismus und Phantasien von militärischer Intervention als Universalmittel.
Süddeutsche Zeitung, 11.02.1995
Hula-Hopp wird gegen Managerkrankheit, gegen Störungen des Ehelebens, gegen Bewußtseinsspaltung und viele andere Leiden der Epoche als Universalmittel gepriesen.
Die Zeit, 23.10.1958, Nr. 43
Ein »Decoctum Salep«, ein Aufguß der Salepwurzel, der an Heilwirkung ungefähr einer Wassersuppe gleichkommt, war bei ihm beinahe zum Universalmittel geworden.
Wundt, Wilhelm: Erlebtes und Erkanntes. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1921], S. 1720
König Mithridates Eupator, tatsächlich aber von Damokrates, dem Leibarzte Neros, herrührendes Arzneimittel von Latwergenform, aus 54 Substanzen bereitet, galt als Universalmittel gegen Gifte.
o. A.: M. In: Brockhaus' Kleines Konversations-Lexikon, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1906], S. 39333
Zitationshilfe
„Universalmittel“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Universalmittel>, abgerufen am 03.12.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Universalmesse
Universalmaschine
Universallexikon
Universalitätsanspruch
Universalität
Universalmotor
Universalprinzip
Universalrechner
Universalreligion
Universalsorte