Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Universiade

Worttrennung Uni-ver-si-ade · Uni-ver-sia-de
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

alle zwei Jahre stattfindender internationaler sportlicher Wettkampf von Studenten und Studentinnen (bei dem in einigen Disziplinen Weltmeisterschaften ausgetragen werden)

Thesaurus

Synonymgruppe
Universiade · Weltsportspiele der Studenten
Oberbegriffe
Assoziationen
  • (eine) Studierende  gendergerecht, Hauptform · Student  Hauptform · Studierender  gendergerecht, Hauptform · stud.  Abkürzung · Studi  ugs. · Studiker  ugs., ironisch · Studiosus  ugs. · armer Student (oft ironisch)  ugs.

Typische Verbindungen zu ›Universiade‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Universiade‹.

Verwendungsbeispiele für ›Universiade‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Was die Organisatoren tun müssten, um die bei der Universiade aufgetretenen Probleme zu lösen, fragte mal ein chinesischer Journalist einen ausländischen Reporter. [Süddeutsche Zeitung, 03.09.2001]
Ein wenig Pech haben die Japaner mit der Ausrichtung der Universiade 1967. [Die Zeit, 08.09.1967, Nr. 36]
Dabei will sie sich in diesem Sommer über 1500 m für die Universiade qualifizieren. [Bild, 26.01.1999]
Die Universiade ist das erste internationale Sportereignis von hohem Rang in China. [Der Tagesspiegel, 27.08.2001]
Allerdings wusste er das schon länger: 1999 startete er bei der Universiade und fehlte deshalb einmal zu viel bei einem Praktikum. [Süddeutsche Zeitung, 05.03.2004]
Zitationshilfe
„Universiade“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Universiade>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Universalwerkzeug
Universaltalent
Universalsukzession
Universalsprache
Universalspender
Universismus
Universität
Universitätsabschluss
Universitätsabsolvent
Universitätsangehörige