Universitätsbesuch, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum)
Aussprache 
Worttrennung Uni-ver-si-täts-be-such
Wortzerlegung  Universität Besuch
eWDG

Bedeutung

Verwendungsbeispiele für ›Universitätsbesuch‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wir führten ein fröhliches, sorgloses, lustiges Dasein mit viel Sport, ein bisschen Jobben und gelegentlichen Universitätsbesuchen.
Der Tagesspiegel, 12.09.2004
Zum Beispiel kostet sie der Universitätsbesuch keinen Cent, aber kaum einer macht Gebrauch davon.
Die Zeit, 06.03.1987, Nr. 11
Das wäre erreicht, wenn die ersten Bundesländer den Mißstand abstellen, daß Universitätsbesuche kostenlos sind, aber Kindergartenplätze bezahlt werden müssen.
Die Welt, 31.01.2005
Für die Abiturienten stellt die CTA-Ausbildung zudem eine Gelegenheit dar, ihre Neigungen und Fähigkeiten zu prüfen, bevor ein Universitätsbesuch angeschlossen wird.
Die Welt, 25.01.2003
Die FDP verspricht den gemeinsamen Kindergarten-, Schul- und Universitätsbesuch von Menschen mit und ohne Behinderungen.
Süddeutsche Zeitung, 20.09.2002
Zitationshilfe
„Universitätsbesuch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Universit%C3%A4tsbesuch>, abgerufen am 19.10.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Universitätsbehörde
Universitätsausbildung
Universitätsarchiv
Universitätsangehörige
Universitätsabsolvent
Universitätsbetrieb
Universitätsbibliothek
Universitätsbibliothekar
Universitätsbildung
Universitätsbuchhandlung