Unkrautbekämpfung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungUn-kraut-be-kämp-fung
eWDG, 1976

Bedeutung

Beispiel:
eine intensive, chemische Unkrautbekämpfung

Typische Verbindungen
computergeneriert

chemisch durchführen mechanisch

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Unkrautbekämpfung‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dagegen ist die sichtbare Auswirkung der chemischen Unkrautbekämpfung zwar noch gering.
Der Tagesspiegel, 22.04.2002
Mikkelsens Ergebnisse stellen nun in den Augen vieler Kritiker die gentechnische Strategie zur Unkrautbekämpfung in Frage.
Die Zeit, 25.03.1996, Nr. 13
Seit vielen Jahren beschäftige ich mich mit Herbiziden, Mitteln zur chemischen Unkrautbekämpfung.
Morgner, Irmtraud: Leben und Abenteuer der Trobadora Beatriz nach Zeugnissen ihrer Spielfrau Laura, Berlin: Aufbau-Verl. 1974, S. 58
Die mechanische Unkrautbekämpfung läßt sich durch diese Maßnahmen nicht völlig einsparen.
o. A.: Ratgeber für den Feingemüsebau im Freiland, Berlin: VEB Dt. Landwirtschaftsverl 1962, S. 421
Auf der Akteurskonferenz 1998 hat ein Bahnmitarbeiter eingeräumt, dass die Unkrautbekämpfung aus Budgetgründen zeitweise eine niedrige Priorität hatte und nicht systematisch durchgeführt wurde.
Die Welt, 14.12.2000
Zitationshilfe
„Unkrautbekämpfung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Unkrautbekämpfung>, abgerufen am 18.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Unkraut
Unkostenbeitrag
Unkosten
unkorrigiert
unkorreliert
Unkrautflora
unkrautfrei
Unkrautpflanze
Unkrautsamen
Unkrautvernichtung