Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

Unkrautbekämpfung, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Aussprache 
Worttrennung Un-kraut-be-kämp-fung
Wortbildung  mit ›Unkrautbekämpfung‹ als Erstglied: Unkrautbekämpfungsmittel
eWDG

Bedeutung

Beispiel:
eine intensive, chemische Unkrautbekämpfung

Typische Verbindungen zu ›Unkrautbekämpfung‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Unkrautbekämpfung‹.

Verwendungsbeispiele für ›Unkrautbekämpfung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die mechanische Unkrautbekämpfung läßt sich durch diese Maßnahmen nicht völlig einsparen. [o. A.: Ratgeber für den Feingemüsebau im Freiland, Berlin: VEB Dt. Landwirtschaftsverl 1962, S. 421]
Seit vielen Jahren beschäftige ich mich mit Herbiziden, Mitteln zur chemischen Unkrautbekämpfung. [Morgner, Irmtraud: Leben und Abenteuer der Trobadora Beatriz nach Zeugnissen ihrer Spielfrau Laura, Berlin: Aufbau-Verl. 1974, S. 58]
Mikkelsens Ergebnisse stellen nun in den Augen vieler Kritiker die gentechnische Strategie zur Unkrautbekämpfung in Frage. [Die Zeit, 22.03.1996, Nr. 13]
Diese Technologie bewirkt eine wirkungsvollere Unkrautbekämpfung, weil das Herbizid auch nach dem Aufkeimen der Pflanzen aufgebracht werden kann. [Der Tagesspiegel, 29.03.2005]
Dagegen ist die sichtbare Auswirkung der chemischen Unkrautbekämpfung zwar noch gering. [Der Tagesspiegel, 22.04.2002]
Zitationshilfe
„Unkrautbekämpfung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Unkrautbek%C3%A4mpfung>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Unkraut
Unkostenbeitrag
Unkosten
Unkorrektheit
Unkonzentriertheit
Unkrautbekämpfungsmittel
Unkrautflora
Unkrautpflanze
Unkrautsamen
Unkrautvernichtung