Unkrautsamen, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungUn-kraut-sa-men (computergeneriert)
eWDG, 1976

Bedeutung

Beispiel:
die Reinigung des Saatgetreides von Unkrautsamen

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Bei jedem Ackern geraten nämlich Unkrautsamen aus dem Boden an die Oberfläche.
Die Zeit, 24.07.1995, Nr. 30
Der selbstgezüchtete Unkrautsamen liefert leider für die Gärten die meisten Unkräuter.
Böttner, Johannes: Gartenbuch für Anfänger, Frankfurt (Oder) u. a.: Trowitsch & Sohn 1944 [1895], S. 60
Dies gilt auch für den Blütenfall oder den Flug von Unkrautsamen aus dem naturnahen Garten des Nachbarn.
Süddeutsche Zeitung, 08.03.1997
Durch das Abschleppen wird der Unkrautsamen in der Bodenoberschicht zum Keimen gebracht.
o. A.: Ratgeber für den Feingemüsebau im Freiland, Berlin: VEB Dt. Landwirtschaftsverl 1962, S. 184
Nach einem Eggenstrich kann der Bauer in der Erde die dünnen weißen Fäden der angekeimten Unkrautsamen sehen, die die Oberfläche noch kaum erreicht haben.
Maier-Bode, Friedrich Wilhelm (Hg.), Das Buch des Bauern, Hiltrup (Westf.): Landwirtschaftsverl. 1954 [1953], S. 50
Zitationshilfe
„Unkrautsamen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Unkrautsamen>, abgerufen am 16.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Unkrautpflanze
unkrautfrei
Unkrautflora
Unkrautbekämpfung
Unkraut
Unkrautvernichtung
Unkrautvertilger
unkriegerisch
unkritisch
Unktion