Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Unmuß

Worttrennung Un-muß (computergeneriert)
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

mundartlich Unruhe, Aufregung; unnötige Umstände; Unannehmlichkeit, Ärger
Zitationshilfe
„Unmuß“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Unmu%C3%9F>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Unmutsäußerung
Unmutsfalte
Unmut
Unmoralität
Unmoral
Unmännlichkeit
Unmäßigkeit
Unmöglichkeit
Unmündige
Unmündigkeit