Unschuldslamm, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
Aussprache
WorttrennungUn-schulds-lamm (computergeneriert)
eWDG, 1976

Bedeutung

Synonym zu Unschuldsengel
Beispiel:
Was für ein Gesicht er macht. Wie ein Unschuldslamm [NossackSpirale336]

Thesaurus

Synonymgruppe
(die) Unschuld vom Lande  ugs. · (eine) verfolgte Unschuld  ugs. · ↗Unschuldsengel  ugs. · Unschuldslamm  ugs.
Assoziationen
  • lauter · ↗makellos · ↗rein · ↗schuldlos · ↗unbefleckt · ↗unschuldig · unschuldig wie ein Lamm · unschuldig wie ein Lämmchen · unschuldig wie ein neugeborenes Baby
  • bar jeder Schuld · frei von (jeder) Schuld · ohne (jede) Schuld · ohne die geringste Schuld · ohne eigenes Verschulden · ↗schuldlos · ↗unschuldig · ↗unverschuldet
  • (den) Ahnungslosen spielen · (den) Unschuldigen spielen · (die) verfolgte Unschuld geben · (sich) ahnungslos geben · ↗(sich) als Opfer (von ...) sehen · (sich) als verfolgte Unschuld inszenieren · aussehen, als könnte man kein Wässerlein trüben · nichts zu tun haben wollen (mit) · so tun, als wenn man von nichts weiß · will von nichts gewusst haben · wollte von nichts gewusst haben · überrascht tun  ●  (sich) unschuldig geben  Hauptform · (seine) Hände in Unschuld waschen  ugs. · (sich) dumm stellen  ugs. · auf ahnungslos machen  ugs.
  • (ich) weiß nicht · keine Ahnung (haben) · nicht die leiseste Ahnung haben · nicht wissen, wovon jemand spricht · von nichts wissen  ●  Frag mich (mal) was Leichteres.  ugs., Spruch · Frag mich mal was Schweres!  ugs., Spruch · Ich nix wissen, ich andere Baustelle.  ugs. · Kein Plan.  ugs., jugendsprachlich · Mein Name ist Hase, ich weiß von nichts.  ugs., Spruch · keinen Plan (haben)  ugs. · keinen Plan haben (von)  ugs., salopp · keinen blassen Dunst (haben)  ugs. · keinen blassen Schimmer (haben)  ugs.
  • mit Unschuldsmiene · mit treuherzigem Augenaufschlag  ●  als könnt' er kein Wässerlein trüben  ugs., variabel
  • (sich) angegriffen fühlen · (sich) in der Defensive fühlen · (sich) in der Defensive sehen · beleidigt reagieren  ●  (sich) auf den Schlips getreten fühlen  fig.
  • (jugendliche) Naive (Rollenfach) · naives Mädchen  ●  ↗Dummchen  ugs. · ↗Dummerchen  ugs., verniedlichend · Ingenue (Rollenfach)  geh., franz.
  • Lauterkeit · ↗Reinheit · Unschuld · Unverderbtheit

Typische Verbindungen
computergeneriert

Schaf dastehen mimen rein

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Unschuldslamm‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Welt, sie scheint dem Land der Unschuldslämmer nur mit bösem Willen gegenübertreten zu wollen.
Die Zeit, 31.10.2008, Nr. 45
Doch selbst als Unschuldslamm kommt es nur selten ungeschoren davon.
Süddeutsche Zeitung, 02.10.1998
Das Bild von den Unschuldslämmern, als die unsere Politiker sich aufführen, wann immer Probleme der Dritten Welt verhandelt werden, stimmt eben überhaupt nicht.
o. A.: GEWALT MIT GESCHÄFT. In: Marxistische Zeit- und Streitschrift 1980-1991, München: Gegenstandpunkt Verl. 1998 [1983]
Und dass er das Unschuldslamm ist, für das er sich ausgeben wollte, hat ihm auch niemand geglaubt.
Die Welt, 21.02.2003
M. hat vor Gericht gar nicht erst versucht, sich als Unschuldslamm zu präsentieren.
Der Tagesspiegel, 19.12.2000
Zitationshilfe
„Unschuldslamm“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Unschuldslamm>, abgerufen am 16.02.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Unschuldsengel
Unschuldsblick
Unschuldsbeweis
Unschuldsbeteuerung
unschuldigerweise
Unschuldsmiene
Unschuldsstirn
Unschuldsvermutung
unschuldsvoll
unschwer