Unselbstständigkeit, die

Alternative Schreibung Unselbständigkeit
Grammatik Substantiv (Femininum)
Worttrennung Un-selbst-stän-dig-keit ● Un-selb-stän-dig-keit
Wortzerlegung unselbstständig-keit
Rechtschreibregeln Einzelfälle

Thesaurus

Synonymgruppe
Abhängigkeit · ↗Hörigkeit · ↗Unmündigkeit · Unselbständigkeit
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Unselbstständigkeit‹, ›Unselbständigkeit‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Unselbstständigkeit‹.

Verwendungsbeispiele für ›Unselbstständigkeit‹, ›Unselbständigkeit‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Diese Unselbstständigkeit im Urteil trägt noch dazu bei, ihn gegen eigenartig ausdrucksvolle Stücke blind zu machen.
Weidenmüller, Hans: Erfolgreiche Kundenwerbung, Werdau: Meister 1912, S. 140
Man hat die jungen Leute zur Unselbstständigkeit erzogen, und beklagt jetzt das Fehlen von Führungsspielern.
Süddeutsche Zeitung, 08.07.2000
Statt erwachsen zu werden und Verantwortung zu übernehmen, kann Laura ihre Unselbstständigkeit den Eltern in die Schuhe schieben.
Die Zeit, 09.12.2013, Nr. 49
Mutterfixiertheit und Unselbstständigkeit erklären sich vor allem aus der russischen Familienwirklichkeit.
Die Zeit, 01.10.2007, Nr. 40
Zitationshilfe
„Unselbstständigkeit“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Unselbstst%C3%A4ndigkeit>, abgerufen am 27.09.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Unselbstständige
unselbstständig
Unselbständigkeit
Unselbständige
unselbständig
unselig
unseligerweise
Unseligkeit
unsensibel
unsentimental