Untäter, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Untäters · Nominativ Plural: Untäter
Aussprache 
eWDG

Bedeutung

jmd., der eine Untat begangen hat
Beispiel:
die Untäter konnten von der Polizei gefasst werden

Verwendungsbeispiele für ›Untäter‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Häscher scheuen nichts, auch nicht diesen „Wald“, die Untäter, die machtbesessenen Praktiker, die „Marschierer“ aller Jahrhunderte zäumen und satteln heute und morgen.
Die Zeit, 09.01.1961, Nr. 02
Deutsche Schergen wären dann ja auf Gottes Befehl zu Untätern geworden.
Die Welt, 09.07.1999
Bei der Bibliothek, auf dem Kronenplatz, war der Pranger, wo Untäter ins Halseisen geklemmt und verspottet wurden.
Die Zeit, 09.12.2013, Nr. 49
Zitationshilfe
„Untäter“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Unt%C3%A4ter>, abgerufen am 19.10.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Untätchen
Untat
untalentiert
Untadligkeit
untadlig
untätig
Untätigkeit
Untätigkeitsklage
untauglich
Untauglichkeit