Unterbringungsbefehl

Worttrennung Un-ter-brin-gungs-be-fehl
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

Rechtssprache (anstelle eines Haftsbefehls) erlassene strafrichterliche Anordnung, dass der Beschuldigte einstweilen in einem psychiatrischen Krankenhaus oder einer Entziehungsanstalt unterzubringen ist

Typische Verbindungen zu ›Unterbringungsbefehl‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Unterbringungsbefehl‹.

Verwendungsbeispiele für ›Unterbringungsbefehl‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ein Richter habe noch am Abend einen Unterbringungsbefehl erlassen, teilte die Polizei mit.
Die Zeit, 16.07.2012 (online)
Auf Antrag der Staatsanwaltschaft war vom Amtsgericht ein Unterbringungsbefehl gegen den 18-Jährigen erlassen worden.
Der Tagesspiegel, 05.10.2001
Amtsgericht erließ Unterbringungsbefehl wegen versuchten Totschlags - Mehr Schutz für Senatoren
Die Welt, 14.02.2004
Das Amtsgericht Parchim hat gestern einen Unterbringungsbefehl für die Psychiatrie erlassen, dort soll Benjamin J. nun behan-delt werden.
Bild, 04.06.2003
Zitationshilfe
„Unterbringungsbefehl“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Unterbringungsbefehl>, abgerufen am 19.10.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Unterbringung
unterbringen
Unterbreitung
unterbreiten
Unterbrechung
Unterbringungsmöglichkeit
Unterbruch
unterbuttern
unterchlorig
Unterdach