Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

Unterforderung, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Aussprache 
Worttrennung Un-ter-for-de-rung
Wortzerlegung unterfordern -ung

Thesaurus

Synonymgruppe
Unterforderung [Hinweis: weitere Informationen erhalten Sie durch Ausklappen des Eintrages]

Verwendungsbeispiele für ›Unterforderung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Und Unterforderung ist etwas, das sie gar nicht leiden kann. [Süddeutsche Zeitung, 24.07.2003]
Man wird satt, aber nicht glücklich – ja, man wird gar faul vor Unterforderung. [Der Tagesspiegel, 21.02.1999]
Nicht nur Überforderung am einen Ende der Kurve, sondern auch Unterforderung am anderen lässt die Leistung sinken. [Der Tagesspiegel, 26.11.2002]
Eine Überforderung der Politik und eine Unterforderung der Wissenschaften, die auf ihre orientierenden Kräfte leichtfertig verzichten, spielen bislang negativ ineinander. [Süddeutsche Zeitung, 09.05.1998]
Gewarnt wird vor einer Überforderung, die ebenso fehl am Platze sei wie eine Unterforderung. [Süddeutsche Zeitung, 03.04.2003]
Zitationshilfe
„Unterforderung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Unterforderung>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Unterflurstraße
Unterflurmotor
Unterflurhydrant
Unterflurgarage
Unterflurcontainer
Unterform
Unterfunktion
Unterfutter
Unterführer
Unterführung