Unterfunktion, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Unterfunktion · Nominativ Plural: Unterfunktionen
Aussprache
WorttrennungUn-ter-funk-ti-on
Wortbildung mit ›Unterfunktion‹ als Letztglied: ↗Schilddrüsenunterfunktion
eWDG, 1976

Bedeutung

durch Krankheit bedingte ungenügende Funktion eines körperlichen Organs
Gegenwort zu Überfunktion
Beispiele:
die Unterfunktion der Schilddrüse
diese Störungen werden durch Unterfunktion der Drüsen ausgelöst

Typische Verbindungen
computergeneriert

Hode Schilddrüse

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Unterfunktion‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Schon eine Unterfunktion der Schilddrüse kann ähnliche Symptome auslösen wie eine Depression.
Die Zeit, 07.06.2013, Nr. 03
Diese unterteilt sich in neun Hauptfunktionen mit jeweils zahlreichen Unterfunktionen.
C't, 1990, Nr. 7
Bei einer Unterfunktion der Schilddrüse seien Patienten "müde, träge und schlapp".
Die Welt, 19.03.2003
Falls es für die Gewichtszunahme keine anderen Ursachen gibt, kann das eine Unterfunktion der Schilddrüse sein.
Bild, 19.09.2003
Patientinnen mit Unterfunktion werden selten schwanger, sie leiden meist unter Fertilitätsstörungen.
Süddeutsche Zeitung, 23.02.2002
Zitationshilfe
„Unterfunktion“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Unterfunktion>, abgerufen am 23.05.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Unterführungszeichen
Unterführung
Unterführer
unterführen
Unterform
Unterfutter
unterfüttern
Unterfütterung
Untergang
Untergangspunkt