Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Untergrundarmee, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Untergrundarmee · Nominativ Plural: Untergrundarmeen
Worttrennung Un-ter-grund-ar-mee
Wortzerlegung Untergrund Armee

Typische Verbindungen zu ›Untergrundarmee‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Untergrundarmee‹.

Arm Aufstand Entwaffnung Führer Kosovo-albaner Kämpfer albanisch irisch irisch-republikanisch jüdisch katholisch kosovo-albanisch kurdisch kämpfen polnisch

Verwendungsbeispiele für ›Untergrundarmee‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sinn Fein, der politische Arm der irisch‑republikanischen Untergrundarmee IRA, äußerte sich verhalten. [Süddeutsche Zeitung, 10.09.1999]
Dabei wäre er genau im richtigen Alter für die Untergrundarmee. [Der Tagesspiegel, 13.04.1999]
Kämpfer der kosovo‑albanischen Untergrundarmee UCK arbeiten mit der NATO zusammen. [Der Tagesspiegel, 09.04.1999]
Man akzeptierte zwar ihre Behauptung nicht, wonach Sinn Fein mit der Untergrundarmee nichts zu tun habe, ließ sie ihnen aber durchgehen. [Die Zeit, 17.02.2005, Nr. 08]
Aber wie, sollte die Untergrundarmee dies denn tatsächlich erklären, schafft sich eine vielköpfige Bewegung ab? [Die Zeit, 16.09.2004, Nr. 39]
Zitationshilfe
„Untergrundarmee“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Untergrundarmee>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Untergrund
Untergriff
Untergrenze
Untergras
Untergrabung
Untergrundbahn
Untergrundbahnhof
Untergrundbewegung
Untergrundfilm
Untergrundgruppe