Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Unterhaltungsschriftsteller, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Unterhaltungsschriftstellers · Nominativ Plural: Unterhaltungsschriftsteller
Worttrennung Un-ter-hal-tungs-schrift-stel-ler

Verwendungsbeispiele für ›Unterhaltungsschriftsteller‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Und einmal riskiert er sogar, ein schierer "Unterhaltungsschriftsteller" zu sein. [Der Tagesspiegel, 25.01.2000]
Was nicht bedeutet, daß er nicht arbeitet, für das Ausland, unter Pseudonym, als Unterhaltungsschriftsteller und schließlich für die Ufa. [Der Tagesspiegel, 22.02.1999]
Gute Unterhaltungsschriftsteller waren hierzulande immer rare und mitunter exotische Vögel. [Die Zeit, 06.10.1961, Nr. 41]
Mit ihrer Hilfe, zur Not auch als entschlossener Unterhaltungsschriftsteller, will der Autor der vermeintlich bläßlichen Rolle des Restaurators entrinnen. [Die Zeit, 16.10.1992, Nr. 43]
Bereich, der dieser Monopolisierung unterworfen wurde, war die Literatur; der Schriftsteller wurde zum Journalisten oder zum Unterhaltungsschriftsteller. [o. A.: Lexikon der Kunst – M. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1992], S. 24078]
Zitationshilfe
„Unterhaltungsschriftsteller“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Unterhaltungsschriftsteller>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Unterhaltungsroman
Unterhaltungsprogramm
Unterhaltungsorchester
Unterhaltungsmusik
Unterhaltungsliteratur
Unterhaltungssendung
Unterhaltungsshow
Unterhaltungsstoff
Unterhaltungsstück
Unterhaltungsteil