Unterhaltungsteil, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungUn-ter-hal-tungs-teil
eWDG, 1976

Bedeutungen

2.
Teil eines Programms, einer Veranstaltung, der der angenehmen Unterhaltung dient
Beispiel:
der Unterhaltungsteil des Abends, der Veranstaltung

Verwendungsbeispiele für ›Unterhaltungsteil‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das Krisenbewusstsein hat jetzt auch die Unterhaltungsteile der Zeitungen erreicht, die Rätselseiten und die Beilagen für die angenehmen Aspekte des Lebens.
Die Welt, 17.11.2003
Von 470 amerikanischen Zeitungen mußten fast 300 ihren Redaktionsteil verringern: 140 verzichteten auf Auslandsmeldungen, 67 schränkten die Unterhaltungsteile ein, 35 die Inlandsberichterstattung.
Die Zeit, 03.05.1974, Nr. 19
In allen Tages- und Wochenblättern blühten nun die Unterhaltungsteile, Fortsetzungsromane und Feuilletonbeilagen auf.
Wittmann, Reinhard: Geschichte des deutschen Buchhandels. In: Lehmstedt, Mark (Hg.) Geschichte des deutschen Buchwesens, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1991], S. 3228
Zitationshilfe
„Unterhaltungsteil“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Unterhaltungsteil>, abgerufen am 19.01.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Unterhaltungsstück
Unterhaltungsstoff
Unterhaltungsshow
Unterhaltungssendung
Unterhaltungsschriftsteller
Unterhaltungston
Unterhaltungswert
Unterhaltungszeitschrift
unterhandeln
Unterhändler