Unterhaltungswert, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Unterhaltungswert(e)s · Nominativ Plural: Unterhaltungswerte
WorttrennungUn-ter-hal-tungs-wert
WortzerlegungUnterhaltungWert
Duden GWDS, 1999 und DWDS, 2019

Bedeutungen

1.
Grad der Unterhaltsamkeit, die von etw. ausgeht, die etw. hat
Beispiele:
»B-Movies«, das sind kleine schräge Filme von minderer Qualität, die trotzdem über einen gewissen Unterhaltungswert verfügen. [Süddeutsche Zeitung, 08.03.2003]
Es ist ja […] in Mode gekommen […] seine Gedanken zu nummerieren und in Listenform zu publizieren. Das erspart Schreibern die harte Arbeit, Überleitungen zwischen den Passagen zu schaffen; der Erkenntnisgewinn für die Leser wie der Unterhaltungswert hingegen tendieren allzu oft gegen null. [Neue Zürcher Zeitung, 03.01.2018]
Relevant ist heute [für Nachrichtensendungen im TV] aber auch der Unterhaltungswert. Wie sonst könnte mit dem Satz geworben werden: »Wir wollen, dass Sie sich gut informiert fühlen.« Ist man informiert, wenn man sich informiert fühlt? [Der Tagesspiegel, 26.11.2003]
Die Wahl ist denkbar knapp ausgegangen, dennoch hat sie ein klares Ergebnis: Deutschland will ein ernsthaftes, auf Stabilität ausgerichtetes Land bleiben. Mätzchen und Spielereien mögen als Unterhaltungswerte willkommen sein, als Ersatz für politisches Handeln sind sie nicht akzeptiert. [Frankfurter Allgemeine Zeitung, 24.09.2002]
Anders als 1954, als der [Weltmeister-]Triumph von Bern ein bundesweites Wir-Gefühl auslöste, wird die Nationalmannschaft [heute] nicht nur nach Sieg oder Niederlage, sondern auch nach ihrem Unterhaltungswert beurteilt. […] Schön sollen sie spielen, natürlich sympathisch sein und deswegen Erfolg haben. [Der Spiegel, 16.06.1986]
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: ein gewisser, hoher, geringer, unbestreibarer, begrenzter, zweifelhafter Unterhaltungswert
als Akkusativobjekt: den Unterhaltungswert steigern, erhöhen, garantieren, ausmachen; einen Unterhaltungswert besitzen, versprechen, garantieren, bieten
mit Genitivattribut: der Unterhaltungswert der Partie, des Spiels, der Sendung, der Veranstaltung, des Abends
2.
Wirtschaft Aktien der UnterhaltungsbrancheQuelle: DWDS, 2019
Grammatik: nur im Plural
Beispiele:
Starke Kurseinbußen von zeitweise bis zu 50 Prozent verzeichneten Aktien der Fluggesellschaften. Kurseinbußen verzeichneten auch Finanz-, Reise- und Unterhaltungswerte. [Frankfurter Allgemeine Zeitung, 18.09.2001]
Nach Vorlage der Geschäftszahlen gerieten Medien- und Unterhaltungswerte ebenfalls stark unter Druck. [Spiegel, 09.11.2000 (online)]
Die Bezeichnung »Industrie-Durchschnitt« [für den amerikanischen Aktienleitindex Dow Jones] trifft allerdings nicht mehr zu. Denn neben den führenden Industriekonzernen wie General Motors, IBM und Boeing gehören zur Dow-Familie heute Banken (Citicorp), Unterhaltungswerte (Walt Disney) und Fast-Food-Betriebe (McDonald’s). [Süddeutsche Zeitung, 25.02.1995]

Thesaurus

Synonymgruppe
Lustfaktor · ↗Spaßfaktor · Unterhaltungswert

Typische Verbindungen
computergeneriert

Darbietung Partie Sendung Veranstaltung Witz abgewinnen absprechen allerhöchst beachtlich begrenzt bescheiden bescheinigen besitzen beträchtlich einig enorm erhöht erschöpfen garantieren gehoben gering gewiss hoch mangelnd mäßig schmälern steigern unbestreitbar zweifelhaft übertreffen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Unterhaltungswert‹.

Zitationshilfe
„Unterhaltungswert“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Unterhaltungswert>, abgerufen am 20.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Unterhaltungston
Unterhaltungsteil
Unterhaltungsstück
Unterhaltungsstoff
Unterhaltungsshow
Unterhaltungszeitschrift
unterhandeln
Unterhändler
Unterhandlung
unterhauen