Unterhauswahl

GrammatikSubstantiv
WorttrennungUn-ter-haus-wahl (computergeneriert)

Typische Verbindungen
computergeneriert

Ausgang Dezember Frühjahr Juli Juni Konservative Labour Labour-Partei Mai Party Termin Tory Vorfeld abhalten allgemein anstehend bevorstehend britisch erringen erwartet hervorgehen japanisch kandidieren kommend nah nächst stattfinden stattfindend verloren vorgezogen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Unterhauswahl‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ihm wird er bei der nächsten Unterhauswahl, vermutlich 2009, gegenüber stehen.
Die Welt, 07.12.2005
An jenem Tag gewann Labour zum zweiten Mal in Folge die Unterhauswahl.
Süddeutsche Zeitung, 08.04.2002
Die New York Times sah als Folge der Unterhauswahl ein Japan, das sich nachhaltig verändert habe.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1993]
Bei den Unterhauswahlen 1987 stand sie im Manifest der Konservativen.
Die Zeit, 17.02.1992, Nr. 07
Hat nicht Churchill 1945 den Krieg gewonnen und anschließend die Unterhauswahlen dennoch verloren?
Küsters, Hans Jürgen: Entscheidung für die deutsche Einheit. In: Deutsche Einheit, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1998], S. 224
Zitationshilfe
„Unterhauswahl“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Unterhauswahl>, abgerufen am 19.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Unterhausdebatte
Unterhausabgeordnete
Unterhaus
Unterhäuptling
unterhauen
Unterhaut
unterheben
Unterhemd
Unterhitze
unterhöhlen