Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Unterhitze, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Unterhitze · wird nur im Singular verwendet
Aussprache 
Worttrennung Un-ter-hit-ze
Wortzerlegung unter1 Hitze
eWDG

Bedeutung

Hitze, die in einem Backgerät, Bratgerät oder in einem Backofen von unten auf die Speise einwirkt
Beispiel:
den elektrischen Backofen auf Unterhitze einstellen

Verwendungsbeispiele für ›Unterhitze‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Masse auf Oblaten streichen, bei 175 Grad und geringer Unterhitze mindestens 20 Minuten backen, 12 Stunden nachtrocknen lassen. [Die Zeit, 18.12.2000, Nr. 51]
Um die Unterhitze zu erhöhen, empfiehlt sich ein flacher Backstein für die untere Schubleiste, auf den die Pizza direkt gelegt werden kann. [Der Tagesspiegel, 10.02.2000]
Das Gerät steuert dann Ober‑, Unterhitze und den eingebauten Grill vollautomatisch. [Bild, 31.12.1999]
Im Backofen seien 180 Grad bei Umluft und 200 Grad bei Ober‑ und Unterhitze vertretbar. [Die Welt, 24.01.2003]
Bei Herden sollten alle Heizplatten sowie Ober‑ und Unterhitze im Backofen getestet werden. [Der Tagesspiegel, 15.02.2003]
Zitationshilfe
„Unterhitze“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Unterhitze>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Unterhemd
Unterhaut
Unterhauswahl
Unterhausdebatte
Unterhausabgeordnete
Unterholz
Unterhose
Unterhändler
Unterhäuptling
Unterhöhlung