Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

Unterlauf, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Unterlauf(e)s · Nominativ Plural: Unterläufe
Aussprache 
Worttrennung Un-ter-lauf
Wortzerlegung unter3 Lauf
Wortbildung  mit ›Unterlauf‹ als Erstglied: unterläufig
eWDG

Bedeutung

Teil des Flusslaufs, der nahe der Mündung liegt
Beispiele:
der Ort liegt am Unterlauf der Elbe
Die Fahrt führte … den Unterlauf der Moldau entlang [ WeiskopfAbschied v. Frieden1,363]

Typische Verbindungen zu ›Unterlauf‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Unterlauf‹.

Bach Dnjepr Elbe Fluß Flüsses Gewässer Iller Indus Jangtse Kinzig Mekong Strom Themse Weichsel Wolga Wutach überschreiten

Verwendungsbeispiele für ›Unterlauf‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Mit dem Verschieben gibt es eine andere Möglichkeit, Unterläufe zu beheben. [C't, 1995, Nr. 12]
Und die Vorwarnzeit ist dann viel geringer als am Unterlauf, wo man sich tagelang vorbereiten kann. [Die Zeit, 06.02.2012, Nr. 06]
Aber der Unterlauf des Dons war seit dem Dürremonat Juni nicht mehr schiffbar. [Die Zeit, 03.11.1972, Nr. 44]
Gespannt blickten die Menschen am Unterlauf der Elbe auf die Entwicklung weiter flussaufwärts. [Süddeutsche Zeitung, 17.08.2002]
Die Abnahme der Gehäusehöhe vom Unterlauf der Wutach nach ihrem mittleren Teil hin ist durchaus verständlich. [Lais, Robert: Dr. Hans Kauffmann's hinterlassene Schneckensammlung, Naumburg: Lippert 1925, S. 60]
Zitationshilfe
„Unterlauf“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Unterlauf>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Unterlassungssünde
Unterlassungsklage
Unterlassungserklärung
Unterlassungsdelikt
Unterlassungsanspruch
Unterleder
Unterlegene
Unterlegenheit
Unterlegenheitsgefühl
Unterlegscheibe