Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

Untermieterin, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Untermieterin · Nominativ Plural: Untermieterinnen
Aussprache 
Worttrennung Un-ter-mie-te-rin

Verwendungsbeispiele für ›Untermieterin‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Untermieterin habe die Situation selbst verschuldet, da sie von der bevorstehenden Haft gewusst habe. [Süddeutsche Zeitung, 10.02.2004]
Ein paar Gemälde stehen herum von malenden Untermieterinnen, warme Luft durch die Fenster, Himmel, Grün. [Die Zeit, 18.07.2012, Nr. 28]
Eine Zeit lang hatte sie zwei andere Studentinnen als Untermieterinnen. [Die Zeit, 16.06.2008, Nr. 24]
Für die glückliche Wohnungsinhaberin kommt nur eine alleinstehende Frau als Untermieterin in Frage. [Die Zeit, 02.12.1977, Nr. 49]
Sie war Untermieterin in dem Haus des verheirateten Mannes, wurde seine Geliebte. [Bild, 01.04.2005]
Zitationshilfe
„Untermieterin“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Untermieterin>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Untermieter
Untermiete
Untermenü
Untermensch
Untermenge
Untermietsverhältnis
Untermietverhältnis
Unterminierung
Untermischung
Unternehmen