Unternehmensgruppe, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Unternehmensgruppe · Nominativ Plural: Unternehmensgruppen
WorttrennungUn-ter-neh-mens-grup-pe

Typische Verbindungen
computergeneriert

Geschäftsbereich Geschäftsleitung Gesellschafter GmbH Gründer Hauptsitz Heidelberger Inhaber Jahresumsatz KG Tochterunternehmen ansässig aufgebaut diversifiziert expandierend expansiv familieneigen gegründet gehörend gemeinwirtschaftlich gewerkschaftseigen gleichnamig herauslösen mittelständisch spezialisiert tätig umstrukturieren verschachtelt weitverzweigt zählend

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Unternehmensgruppe‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Mit ihrem Mann, der Discos nicht mag, führt sie eine kleine Unternehmensgruppe mit hundert Angestellten.
Die Zeit, 21.11.2011, Nr. 47
Allein im vergangenen Jahr machte die Unternehmensgruppe 30 Millionen Mark Verlust.
Die Welt, 14.11.2001
In nur drei Jahrzehnten hat sich der Betrieb zu einer europaweit agierenden Unternehmensgruppe entwickelt.
Süddeutsche Zeitung, 05.01.1999
Das digitale Fernsehen indes brachte der Unternehmensgruppe bislang nur rote Zahlen.
Der Tagesspiegel, 11.05.1998
Drei Manger der Unternehmensgruppe Fürst Thurn und Taxis sind wegen angeblicher "Manipulationen" entlassen worden.
o. A. [hs]: Fürstenhaus Thurn und Taxis. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1991]
Zitationshilfe
„Unternehmensgruppe“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Unternehmensgruppe>, abgerufen am 18.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Unternehmensgründung
Unternehmensgründer
Unternehmensgröße
Unternehmensgrenze
Unternehmensgewinn
Unternehmensidentität
Unternehmensimage
unternehmensindividuell
Unternehmensinsolvenz
Unternehmensinteresse