Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Unternehmenspolitik, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Unternehmenspolitik · Nominativ Plural: Unternehmenspolitiken
Aussprache 
Worttrennung Un-ter-neh-mens-po-li-tik
Wortzerlegung Unternehmen Politik

Typische Verbindungen zu ›Unternehmenspolitik‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Unternehmenspolitik‹.

Verwendungsbeispiele für ›Unternehmenspolitik‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Zwar hätte man ihn nie direkt an seiner Unternehmenspolitik gehindert. [Die Zeit, 20.08.1982, Nr. 34]
Ausschlaggebend für den Erfolg einer Unternehmenspolitik ist letztlich der nachhaltig erzielte Gewinn. [Die Zeit, 14.07.1967, Nr. 28]
Nur mit ihrer Hilfe läßt sich auf die Dauer eine gesunde Unternehmenspolitik treiben. [Die Zeit, 02.09.1966, Nr. 36]
Letztlich gehe die Wende in der Unternehmenspolitik auf Nachfragen von Kunden zurück. [Süddeutsche Zeitung, 11.09.1998]
Daß die Unternehmen trotzdem so handeln, habe in erster Linie nichts mit vernünftiger Unternehmenspolitik zu tun. [Süddeutsche Zeitung, 17.05.1997]
Zitationshilfe
„Unternehmenspolitik“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Unternehmenspolitik>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Unternehmensplanung
Unternehmensphilosophie
Unternehmensorganisation
Unternehmensnetzwerk
Unternehmensnachfolge
Unternehmenspraxis
Unternehmensprozess
Unternehmensrechnung
Unternehmensrecht
Unternehmensregister