Unternehmerwillkür, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Aussprache 
Worttrennung Un-ter-neh-mer-will-kür
Wortzerlegung  Unternehmer Willkür
eWDG

Bedeutung

Willkür der Unternehmer gegenüber den um bessere Lebensbedingungen kämpfenden Arbeitern
Beispiel:
[die Arbeiter streikten] gegen die ... immer drückender werdende Ausbeutung und Unternehmerwillkür [ Gesch. d. dt. Arbeiterbewegung4,178]

Verwendungsbeispiele für ›Unternehmerwillkür‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Freie, streikfähige Gewerkschaften als Korrektiv von Unternehmerwillkür kommen bei ihm auch nicht vor.
Der Spiegel, 17.09.1990
Sie verurteilten die „Vernichtung von Arbeitsplätzen“ und wetterten gegen „Unternehmerwillkür“.
Die Zeit, 01.06.1984, Nr. 23
Sie fand sich 1975 beim Arbeitskampf ihrer Männer zusammen, die von einem Tag auf den anderen, in blanker Unternehmerwillkür, entlassen worden waren.
Die Zeit, 26.05.1978, Nr. 22
Er führt dazu, dass der Tarifvertrag seine Schutzfunktion gegenüber der Unternehmerwillkür verliert und die Rechte der Arbeiter und Angestellten ausgehebelt werden.
Süddeutsche Zeitung, 09.06.2000
Dass mit dem Rückbau des Kündigungsschutzes eine weitere Bresche in den wichtigsten Damm geschlagen werden soll, der Arbeitnehmer vor absoluter Unternehmerwillkür schützt, wird übersehen.
Süddeutsche Zeitung, 19.02.2003
Zitationshilfe
„Unternehmerwillkür“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Unternehmerwillk%C3%BCr>, abgerufen am 28.11.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Unternehmervertreter
Unternehmerverband
Unternehmertum
Unternehmertätigkeit
Unternehmerseite
Unternehmung
Unternehmungsführung
Unternehmungsgeist
Unternehmungsleitung
Unternehmungslust