Unterrichtsfilm, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungUn-ter-richts-film
WortzerlegungUnterrichtFilm
eWDG, 1976

Bedeutung

Lehrfilm

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Unterrichtsfilme gibt es seit langem, und sie sind immer nur widerstrebend verwendet worden.
Die Zeit, 09.10.1970, Nr. 41
Er stellt die Neuerrichtung einer Stelle für den Unterrichtsfilm in Aussicht.
o. A.: 1934. In: Overresch, Manfred u. Saal, Friedrich Wilhelm (Hgg.) Deutsche Geschichte von Tag zu Tag 1918-1949, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1982], S. 21224
Im Auftrag des Länderrates wird in München ein Institut für Unterrichtsfilm gegründet.
o. A.: 1946. In: Overresch, Manfred u. Saal, Friedrich Wilhelm (Hgg.) Deutsche Geschichte von Tag zu Tag 1918-1949, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1986], S. 14668
Acht junge Europäer aus verschiedenen Staaten und mit unterschiedlicher ethnischer Herkunft erzählen in den hart geschnittenen Video-Clips des Unterrichtsfilms ihre Geschichte.
Der Tagesspiegel, 30.07.2002
In der Zeit des Dritten Reiches wurde als zentrale Stelle für die Anfertigung und Stapelung von Unterrichtsfilmen die "Reichsstelle für den Unterrichtsfilm" geschaffen.
Frisch, Karl von: Erinnerungen eines Biologen, Berlin: Springer 1957, S. 75
Zitationshilfe
„Unterrichtsfilm“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Unterrichtsfilm>, abgerufen am 14.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Unterrichtsfahrt
Unterrichtsfach
Unterrichtserfolg
Unterrichtserfahrung
Unterrichtsentwurf
Unterrichtsform
Unterrichtsforschung
unterrichtsfrei
Unterrichtsgang
Unterrichtsgegenstand