Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Unterrock, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Unterrock(e)s · Nominativ Plural: Unterröcke
Worttrennung Un-ter-rock
Wortzerlegung unter- Rock1
Wortbildung  mit ›Unterrock‹ als Letztglied: Dederonunterrock · Seidenunterrock · Taftunterrock · Wollunterrock
eWDG

Bedeutung

Wäschestück für weibliche Personen, das unmittelbar unter der Oberbekleidung getragen wird
Beispiele:
ein seidener Unterrock
ein Unterrock aus Nylon, mit Spitze
einen Unterrock tragen
umgangssprachlich, abwertend, übertragen weibliche Person
Beispiele:
er läuft jedem Unterrock nach
Willst du deine ganz Jugend, dein ganzes Leben an diesen … Unterrock hängen? [ E. WeißVerschwender172]

Typische Verbindungen zu ›Unterrock‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Unterrock‹.

Verwendungsbeispiele für ›Unterrock‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Unterröcke der fünf Schwestern Buck rauschten heftig bei dem Kampf. [Mann, Heinrich: Der Untertan, Gütersloh: Bertelsmann 1990 [1918], S. 190]
Sie ist völlig betrunken und hat einen Mantel über den Unterrock gezogen. [konkret, 1982]
Die Frauen blieben beim Beutel, versteckten diesen aber in den Unterröcken ihrer Roben. [Die Zeit, 10.10.2011, Nr. 41]
Sie hob einen gelben Unterrock hoch und warf ihn gleich wieder hin. [Die Zeit, 13.10.1978, Nr. 42]
Glockig geschnittenen Röcken gibt erst der entsprechend geschnittene Unterrock den richtigen Schwung. [Bundesverband d.dt. Standesbeamten e.V. (Hg.), Hausbuch für die deutsche Familie, Frankfurt a. M.: Verl. f. Standesamtwesen 1956, S. 120]
Zitationshilfe
„Unterrock“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Unterrock>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Unterrichtung
Unterrichtszweig
Unterrichtszweck
Unterrichtsziel
Unterrichtszeit
Unterrohr
Untersaat
Untersachen
Untersagung
Untersatz