Untersaat, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Untersaat · Nominativ Plural: Untersaaten
Worttrennung Un-ter-saat
eWDG, 1976

Bedeutung

Landwirtschaft
1.
(als Zwischenfrucht) in eine Deckfrucht eingesäte Fruchtart, besonders Klee, Luzerne
2.
Saatgut von 1
Beispiel:
Untersaaten aussäen, in die Deckfrucht einsäen

Verwendungsbeispiel für ›Untersaat‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Schutz im Winterhalbjahr bieten vor allem Stoppelfrüchte, Winterzwischenfrüchte und Untersaaten.
o. A.: Landwirtschaft. In: Bild der Wissenschaft auf CD-ROM, Stuttgart: Dt. Verl.-Anst. 1999 [1998]
Zitationshilfe
„Untersaat“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Untersaat>, abgerufen am 07.06.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
unters
unterrühren
Unterrohr
Unterrock
Unterrichtung
Untersachen
untersagen
Untersagung
Untersatz
Unterschallgeschwindigkeit