Unterseebootkrieg, der

Alternative SchreibungUnterseebootskrieg
GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
WorttrennungUn-ter-see-boot-krieg ● Un-ter-see-boots-krieg
WortzerlegungUnterseebootKrieg
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Seekrieg, bei dem Unterseeboote eingesetzt werden

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Unser Gegner hegt die alte Hoffnung, seinen Untergang durch den Unterseebootkrieg abwenden zu können.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1943]
Die Erfolge des Unterseebootkrieges werden uns gewiß bald erlauben, den richtigen Weg nach dem Osten offen und ruhig zu beschreiten.
Vossische Zeitung (Abend-Ausgabe), 13.03.1917
Daß der Unterseebootkrieg gegen unsere Feinde weitergeführt wird, ist selbstverständlich.
Berliner Tageblatt (Morgen-Ausgabe), 03.03.1915
England litt unter dem Unterseebootkrieg und konnte lediglich seine Bomberwaffe gegen Deutschland einsetzen.
Die Zeit, 03.02.1997, Nr. 05
England litt unter dem Unterseebootkrieg und konnte lediglich seine Bomberwaffe gegen Deutschland einsetzen.
Die Zeit, 24.01.1997, Nr. 5
Zitationshilfe
„Unterseebootkrieg“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Unterseebootkrieg>, abgerufen am 20.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Unterseebootkrieg
Unterseebootflottille
Unterseeboot
unterschwellig
Unterschutzstellung
unterseeisch
Unterseite
unterseits
Untersekunda
Untersekundaner