Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

Untersekundaner, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Untersekundaners · Nominativ Plural: Untersekundaner
Worttrennung Un-ter-se-kun-da-ner

Verwendungsbeispiele für ›Untersekundaner‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dreißig Untersekundaner saßen tiefgebeugt über den Gesängen des blinden Dichters. [Die Zeit, 09.12.1954, Nr. 49]
Schon als Untersekundaner gab Armin T. Wegner sein erstes Buch heraus. [Die Zeit, 26.05.1978, Nr. 22]
Ein Schulrat aus Westdeutschland stellt bei einer Visitation fest, daß von 14 Untersekundanern neun angeblich nie etwas vom Freiherrn vom Stein gehört hatten. [Die Zeit, 13.10.1949, Nr. 41]
Ich bin wieder Untersekundaner, in den Flegeljahren, trage einen grauen, auswattierten, zweireihigen Yorkshire‑Flanellanzug, Kreppsohlen unter den Schuhen, die Strickkrawatte zu einem Mini‑Windsorknoten gebunden. [Die Zeit, 30.08.1991, Nr. 36]
Am Sonntag war Trude Öhlmann auf einen Tag hier und brachte ihren Jungen mit, der inzwischen sechzehn Jahre und Untersekundaner geworden. [Klemperer, Victor: [Tagebuch] 1934. In: ders., Ich will Zeugnis ablegen bis zum letzten, Berlin: Aufbau-Taschenbuch-Verl. 1999 [1934], S. 138]
Zitationshilfe
„Untersekundaner“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Untersekundaner>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Untersekunda
Unterseite
Unterseebootskrieg
Unterseebootkrieg
Unterseebootflottille
Untersetzer
Untersetzung
Untersetzungsgetriebe
Unterspannung
Unterspülung