Unterströmung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Unterströmung · Nominativ Plural: Unterströmungen
Aussprache
WorttrennungUn-ter-strö-mung
eWDG, 1976

Bedeutungen

1.
fachsprachlich unter der Wasseroberfläche verlaufende Strömung
Beispiele:
die Unterströmung in einem Gewässer
beim Bau eines Wehrs die Unterströmung beachten
2.
übertragen verborgene, untergründige Bewegung, Regung
Beispiele:
[realistische Gestaltungselemente der sich] als Unterströmung ankündigenden neuen Ordnung [Bild. Kunst1955]
Er machte sie auf Unterströmungen aufmerksam, die ab und zu in einem scharfen Wort, einem unbeherrschten Blick ... gefährlich nach oben trieben [Ch. WolfGeteilter Himmel57]

Typische Verbindungen zu ›Unterströmung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

dunkel gefährlich gesellschaftlich konservativ mitreißen religiös verborgen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Unterströmung‹.

Verwendungsbeispiele für ›Unterströmung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Tatsächlich haben alle deutschen politischen Systeme des vergangenen Jahrhunderts eine nackte Unterströmung gehabt.
Die Zeit, 09.08.2006, Nr. 33
Aber in den Unterströmungen des sozialen Lebens wird sich etwas geändert haben.
Der Spiegel, 19.05.1986
Das Verlangen, besonders nach dem ältesten Kinde, der einzigen Tochter, war die ständige Unterströmung in meinen Empfindungen.
Boy-Ed, Ida: Lehrling in der Welt. In: Lehmstedt, Mark (Hg.), Deutsche Literatur von Frauen, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1952], S. 1086
Im Enthusiasmus gibt es eine Unterströmung der Angst vor der Ernüchterung, vor dem Ende der traumwandlerischen Sicherheit.
Safranski, Rüdiger: Friedrich Schiller, München Wien: Carl Hanser 2004, S. 273
Für die Brautwahl seines Sohnes veranstaltete er eine der für die demokratische Unterströmung im autoritären Byzanz so bezeichnenden »Schönheitskonkurrenzen«.
Rubin, Berthold: Byzanz. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1963], S. 6901
Zitationshilfe
„Unterströmung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Unterstr%C3%B6mung>, abgerufen am 25.01.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Unterstrich
Unterstreichung
unterstreichen
unterstopfen
Unterstock
Unterstufe
Unterstufenlehrer
Untersturmführer
unterstützen
Unterstützer